ATP World Tour Finals, Casillas bereit sich zurückzuziehen, Povetkin kehrt zurück

Veröffentlicht von

Nadal und Federer werden beim ATP-Finale in verschiedenen Gruppen spielen

Die Gruppenzusammensetzung des ATP-Finales, das vom 12. bis 19. November in London stattfindet, wurde bestimmt. Während des Turniers werden die besten Tennisspieler der Welt, die die 8 ersten Plätze in der Ratingliste dieser Saison belegen, antreten.

Die Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste, Rafael Nadal (Spanien), kam in eine nach dem berühmten amerikanischen Tennisspieler Pete Sampras benannte Gruppe. Gesellschaft leisten werden ihm der Repräsentant Australiens Dominik Thiem, der Bulgare Grigor Dimitrov und David Goffen (Belgien).

Der Titelverteidiger, der Schweizer Roger Federer, gilt als Favorit in der zweiten Gruppe, benannt nach dem Deutschen Boris Becker. Alexander Zverev (Deutschland), der Kroate Marin Cilic und Jack Sok (USA) werden mit ihm um den Sieg kämpfen. Die

Buchmacherfirma Bwin betrachtet den Schweizer Roger Federer als Favoriten des Turniers, der Koeffizient für seinen Sieg beträgt 1,67. Der Sieg von Rafael Nadal wird auf 4,50 geschätzt.

 

Casillas hat den „Abgang vom Feld“ im Blick, wie auch Buffon

Der zweifache Europameister, Weltmeister und Champions-League-Sieger mit Real Madrid, der spanische Torhüter Iker Casillas, sagte, er sei bereit, dem Beispiel seines italienischen Kollegen Gianluigi Buffon zu folgen, der nach dem Ende dieser Saison in den Ruhestand gehen wolle. Der 36-jährige Spanier Casillas, der jetzt das Tor von „Porto“ verteidigt, könnte schon in einem Jahr die Bühne des Sports verlassen.

Nach seinen Worten hofft Casillas, dass Buffon seine Meinung doch ändern wird, aber er versteht, dass das Ende seiner Karriere „vor der Tür steht“.

Die Nationalmannschaft Spaniens wird am 11. November ein Freundschaftsmatch gegen die Nationalmannschaft von Costa Rica spielen. Die Siegchancen der Spanier schätzen die Buchmacher auf 1,16. Der Koeffizient für den Sieg der Gäste beträgt 15,50, für ein Unentschieden – 7,00.

 

Povetkin wird im Dezember in den Ring zurückkehren

Der World Boxing Council (WBC) hat keine Probleme mehr mit dem russischen Boxer Alexander Povetkin. Gegen Letzteren wurde die Dopingsperre aufgehoben, die ihm am Ende letzten Jahres auferlegt worden war.

Schon im Dezember kann das Schwergewicht den Ring betreten, um an den Kämpfen unter der Ägide der Organisation teilzunehmen. Es ist nicht auszuschließen, dass er schon im nächsten Jahr um den Meistertitel kämpfen wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.